Licencing | Merchandising

Unter Licensing versteht man die Verwertung von Urheberrechten jeder Art (Film- und Fernsehrechte, Sportrechte, Kunstrechte, Persönlichkeitsrechte, Markennamen) für alle Arten von Produkten oder Dienstleistungen.

Der Rechteinhaber (Lizenzgeber) vergibt über eigene oder beauftragte Vertreter (Agenturen) die Rechte an der Verwertung seiner Lizenzen (z.B. Zeichentrickfiguren, Persönlichkeiten, Markennamen) an verschiedene Unternehmen (Lizenznehmer), die für ihre Produkte oder Dienstleistungen, welche mit der Lizenz versehen werden, einen entsprechenden Geldbetrag (Lizenzgebühr) bezahlen müssen.

Lizenzen bieten die Möglichkeit, Produkten jeder Art und für jede Zielgruppe einen emotionalen Zweitnutzen zu geben. Die Lizenznehmer haben den Vorteil, von Bekanntheitsgrad, Image und Beliebtheit einer Figur, Persönlichkeit oder Marke zu profitieren, um neue Produkte im Markt zu etablieren. Dies ist oftmals leichter und vor allem kostengünstiger, als eigene Marken aufzubauen.

Emotionale Kaufentscheidungen werden in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die Fernsehsender haben aufgrund des härteren Wettbewerbs erkannt, das Merchandising-Produkte zunehmend zur Steigerung des Bekanntheitsgrades der Sendungen beitragen und damit auch die Einschaltquoten erhöhen.

Lizenzgeber

Im Merchandising unterscheidet man zwischen Film- und Fernsehlizenzen, Vermarktung von Persönlichkeiten aus Film und Musik, Sportlizenzen, Vermarktung von Kunst, Künstlern und Design sowie Vermarktung von Markennamen.Lizenzgeber sind größere Filmstudios, Fernsehsender, Sportorganisationen oder einzelne Persönlichkeiten bzw. deren Agenten.

Lizenznehmer

Ein guter Kundenstamm mit engen persönlichen Kontakten ist neben den Lizenz-themen eine wichtige Voraussetzung, um sich auf dem Markt zu konstituieren.