Simsala Grimm - Das Medienereignis

Start der Ausstrahlung in Deutschland war Dezember 2000.  Mit 60 Ländern wurden bereits TV- und Video-Verträge geschlossen, mit über 80 weiteren Nationen laufen derzeit Gespräche.

Die Fortsetzung mit einer zweiten Staffel von 26 Folgen ist bereits in Vorbereitung. Parallel entsteht ein Kinofilm. Alle Charaktere, Titel und Namen sind angemeldete Warenzeichen.

Von Musik-CDs mit märchenhaften Songs und internationalen Stars bis zu Hörspielen, Comic-Heften, Bilderbüchern und gemeinsam mit dem Goethe Institut entwickelten Sprachkursen reicht das Spektrum. Zudem laden ein Internet-Auftritt sowie eine CD-ROM zu einem virtuellen Besuch der Märchenwelt von SimsalaGrimm ein. All dies und noch viel mehr steht auf dem Programm: Vorhang auf für Phantasie und Abenteuer.


Die Brüder Grimm: Grimms Märchen


Grimms Märchen wurden in 160 Sprachen übersetzt. Man kann also davon ausgehen, das Grimms Märchen rund um den Globus nicht nur bekannt sind, sondern auch nach wie vor vertrieben und gelesen werden.

Die Gesamtauflage aller Bücher der Brüder Grimm, die bis heute erschienen ist, kann man nur schätzen. Sie liegt mit allen Übersetzungen, aber ohne die zahlreichen Neuversionen anderer Autoren - bei über 500 Millionen Exemplaren! (Auskunft des Brüder-Grimm Archivs in Kassel).

Die Brüder Jacob (1785 1863) und Wilhelm (1786 1859) Grimm sind in der ganzen Welt als Autoren der deutschen Märchenklassiker bekannt. Gleichzeitig bezeichnet man Jacob Grimm auch als Begründer der modernen Germanistik. Gemeinsam mit seinem Bruder Wilhelm rief er das "Deutsche Wörterbuch" ins Leben. Beide waren Mitglieder der Akademie der Wissenschaften in Berlin.

Das erste Märchenbuch der Brüder Grimm erschien 1812: Die Sammlung "Kinder- und Hausmärchen" . Die Startauflage von 900 Exemplaren war nach noch nicht einmal drei Jahren komplett ausverkauft - für die damalige Zeit ein großer Erfolg. In den nächsten Jahrzehnten erschienen weitere Märchensammlungen unter dem Titel "Kinder- und Hausmärchen" Von einem Auswahlband der 50 schönsten Märchen der Brüder Grimm erschienen zwischen 1825 und 1858 zehn Auflagen - ohne Zweifel das erfolgreichste Buch dieser Zeit.

Bis heute sind die "Kinder und Hausmärchen" der Brüder Grimm das "weltweit meistverbreitete Stück Literatur, das je in deutscher Sprache geschrieben worden ist" (Haus des Buches, Leipzig).

Insgesamt haben die Brüder Grimm über 140 Märchengeschichten veröffentlicht. Zählt man auch alle sehr kurzen Erzählungen sowie Motive, die mehrfach verwandt wurden hinzu, kommt man sogar auf über 200.

Von vielen Geschichten der Brüder Grimm gibt es Bühnenfassungen, die in der ganzen Welt immer wieder inszeniert und aufgeführt werden, vom einfachen Märchenspiel bis zur Oper "Hänsel und Gretel".

Einen wesentlichen Beitrag zur weltweiten Popularität von Grimms Mä¤rchen leistete auch der Disney-Film "Schneewittchen", Ende der 30er Jahre erster Zeichentrickfilm im Spielfilmformat.